Tödlicher Arbeitsunfall in Weichselbaum

Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es vermutlich gestern (11.09.) am späten Nachmittag in Weichselbaum. Ein 57-jähriger Gemeindebediensteter ist aus ungeklärter Ursache bei Mäharbeiten mit einem Rasenmähtraktor in ein danebengelegenes Bachbett gestürzt und dürfte dabei tödliche Verletzungen erlitten haben.

 

Weiterlesen: Tödlicher Arbeitsunfall in Weichselbaum

PKW kam auf Brückengeländer zum Stillstand 03.09.2019

20190903-VKU St.Martin/RaabDienstagfrüh kam ein ungarischer PKW-Lenker in der Hauptstraße in St. Martin an der Raab aufgrund von  „Sekundenschlafes“ von der Fahrbahn ab und krachte in  der Nähe des Hauptplatzes auf ein Brückengeländer.

Das Brückengeländer aus Metall verhindert, dass der schwer beschädigte Kombi in den darunter fließenden Bach stürzte. Die FF St. Martin an der Raab rückte unter dem Kommando des neuen Ortsfeuerwehrkommandanten Martin Brückler zum Einsatzort aus und sicherte den PKW gegen den drohenden Absturz.  Außerdem mussten ausgetretene Betriebsmittel im Gewässer mit einem sogenannten „Ölbindemittel“ entfernt werden. Zur Fahrzeugbergung wurde die Stadtfeuerwehr Jennersdorf nachalarmiert, welche das Unfallwrack mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges vom schwer beschädigten Brückengeländer hob und es mit der Abschleppbrille des SRF bis zum nächsten, gesicherten Abstellplatz verbrachte. Der Lenker war bei dem Aufsehen erregenden Unfall unverletzt geblieben und gab an, aufgrund von „Sekundenschlafes“ in das Brückengeländer gefahren zu sein.

Text und Fotos: Stadtfeuerwehr Jennersdorf/Eduard Erber.

 

Weiterlesen: PKW kam auf Brückengeländer zum Stillstand 03.09.2019

Abschluss Truppmannausbildung - Teil 1

20190831 TRMA 1Vergangenes Wochenende fand der eineinhalb tägige Abschluss der Truppmannausbildung - Teil 1 (Grundausbildung) in Jennersdorf statt.

Um neue Feuerwehrmitglieder auf ihre künftigen Aufgaben in der Feuerwehr optimal vorzubereiten, sind erfahrene Feuerwehrmitglieder notwendig, um ihr Wissen und Können samt ihren Erfahrungen im Zuge der Truppmannausbildung (TRMA) weiterzugeben. Dies erfolgt einerseits in den Übungsstunden der Feuerwehrjugend und andererseits in speziellen Truppmann 1 - Schulungen und -Übungen der jeweiligen Feuerwehr, aber auch im Abschnitt und Bezirk. Die gesamte Ausbildung umfasst zumindest 52 Ausbildungseinheiten zu je 45 Minuten.

49 neu eingetretene Feuerwehrmitglieder des Bezirkes Jennersdorf nahmen an dieser Ausbildung im Feuerwehrhaus Jennersdorf teil. In Gruppen aufgeteilt wurde das bereits in der eigenen Feuerwehr teils erörterte Wissen nochmals zusammengefasst und in praktischen Beispielen umgesetzt. In den Übungseinheiten erstreckten sich die Themen von den Gerätschaften in der eigenen Wehr und Formalexerzieren über Unfallverhütung bis hin zum Löscheinsatz, eine der ureigensten Aufgabe der Feuerwehr.

Alle Teilnehmer konnten diese Ausbildung erfolgreich abschließen, worüber sich Lehrgangsleiter BR Illigasch J. sehr freute. Im zweiten Teil der TRMA warten dann die Ausbildungsthemen Funk, Branddienst und Technik 1. Wir wünschen unseren neuen Kameraden alles Gute, viel Gesundheit und Erfolg im Feuerwehrdienst.

Text und Fotos: BFKDO Jennersdorf

Weiterlesen: Abschluss Truppmannausbildung - Teil 1

Neuer Bezirkspressereferent

V Martin Ernst aus Rudersdorf übernimmt ab sofort die Funktion als Bezirkspressereferent. Martin Ernst ist seit über 17 Jahren Mitglied der FF Rudersdorf-Ort. Seit über 9 Jahren übt er in seiner Ortsfeuerwehr die Funktion als Verwalter aus. Er wurde in der Bezirksstabsitzung vom 14. August als Bezirkspressereferent bestellt.

Kontakt (Bezirksreferent für Öffentlichkeitsarbeit; V Martin Ernst)

Tunnelbegehung in Rudersdorf

 

Baustellenbegehung RudersdorfBegehung durch die Feuerwehreinsatzkräfte bei der Tunnelbaustelle in Rudersdorf

Diese Woche fand eine Begehung bei der Tunnelbaustelle der S7 in Rudersdorf statt. Eingeladen hat Bezirksfeuerwehrkommandtstellvertreter ABI DI(FH) Sven Karner alle 13 Feuerwehren, die bei einem großen Brandereignis im Einsatz stehen. Die Feuerwehren setzen sich aus der angrenzenden Steiermark, dem Bezirk Güssing und den Kräften aus dem Bezirk Jennersdorf zusammen. Insgesamt nahmen ca. 60 Personen an der Begehung teil, welche vom Bauleiter der Baufirma und der örtlichen Bauaufsicht geführt wurde. Es wurden sowohl die offene Bauweise am Westportal besichtigt als auch die bergmännische Bauweise am Ostportal, sowie die beiden Betonmischanlagen und Werkstätten. Besonders wichtig für einen möglichen Einsatz sind die Zufahrtswege und die entsprechenden Lotsenpunkte zu kennen sowie die Wasserentnahmestellen, welche für die Feuerwehren im Einsatzfall wichtig sind.

 Text und Fotos: ABI Karner

Weiterlesen: Tunnelbegehung in Rudersdorf

 

Nächste Termine

Rorate
Stadtpfarrkirche Jennersdorf
20.12.2019
06:00 - 06:30
Fahrzeug- und Ladekrane bis 300 kNm
FW - Haus Jennersdorf
27.12.2019
08:00 - 12:00
Fahrzeug- und Ladekrane bis 300 kNm
FW - Haus Jennersdorf
27.12.2019
08:00 - 12:00
Fahrzeug- und Ladekrane bis 300 kNm
FW - Haus Jennersdorf
27.12.2019
08:00 - 12:00
Aufschulung Schadstoff 1 - Je
Feuerwehrhaus Jennersdorf
04.01.2020
08:00 - 12:00

 

LSZ-Info

  

 

Kontakt

Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf
OBR Ing. Franz Kropf
Martinigasse 18
8380 Jennersdorf
Burgenland/Österreich
T +43 676 88 11 21 16
E franz.kropf@aon.at

Partner