PKW kam auf Brückengeländer zum Stillstand 03.09.2019

20190903-VKU St.Martin/RaabDienstagfrüh kam ein ungarischer PKW-Lenker in der Hauptstraße in St. Martin an der Raab aufgrund von  „Sekundenschlafes“ von der Fahrbahn ab und krachte in  der Nähe des Hauptplatzes auf ein Brückengeländer.

Das Brückengeländer aus Metall verhindert, dass der schwer beschädigte Kombi in den darunter fließenden Bach stürzte. Die FF St. Martin an der Raab rückte unter dem Kommando des neuen Ortsfeuerwehrkommandanten Martin Brückler zum Einsatzort aus und sicherte den PKW gegen den drohenden Absturz.  Außerdem mussten ausgetretene Betriebsmittel im Gewässer mit einem sogenannten „Ölbindemittel“ entfernt werden. Zur Fahrzeugbergung wurde die Stadtfeuerwehr Jennersdorf nachalarmiert, welche das Unfallwrack mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges vom schwer beschädigten Brückengeländer hob und es mit der Abschleppbrille des SRF bis zum nächsten, gesicherten Abstellplatz verbrachte. Der Lenker war bei dem Aufsehen erregenden Unfall unverletzt geblieben und gab an, aufgrund von „Sekundenschlafes“ in das Brückengeländer gefahren zu sein.

Text und Fotos: Stadtfeuerwehr Jennersdorf/Eduard Erber.

 

 

 

 

Nächste Termine

Segnung Kran-Fzg - STF JE
Jennersdorf
21.09.2019
18:00 - 22:00
Bezirksstabssitzung
A6
02.10.2019
19:00 - 21:00
ALP 2019
Jennersdorf
05.10.2019
14:00 - 20:00
syBOS-Basislehrgang
Jennersdorf, FWH
11.10.2019
18:00 - 20:30
Sturm & Maroni - FF Rudersdorf Ort
FF Haus
12.10.2019
17:00 - 22:00

 

LSZ-Info

  

 

Kontakt

Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf
OBR Ing. Franz Kropf
Martinigasse 18
8380 Jennersdorf
Burgenland/Österreich
T +43 676 88 11 21 16
E franz.kropf@aon.at

Partner