Nachruf Anton Holsedl

In memoriam Anton Holsedl – Ehrenpreisträger für besondere Verdienste

2021 05 08 nachruf anton holsedl 1 20210508 105174717016.07.1943 - 19.02.2021

Im 78. Lebensalter verstarb Anton Holsedl, Ehrenmitglied des Freiwilligen Feuerwehrvereins Sveti Jurij in Slowenien.

Anton Holsedl kam am 16. Juli 1943 zur Welt. Den Reihen der Feuerwehr tritt er schon im Jahr 1958 bei und absolvierte bald die Grundausbildung zum Feuerwehrmann. Der Wunsch nach fachlichem Wissen und aktiver Mitwirkung im operativen Bereich, sowie bei der Ausbildung und Fortbildung, prägte seinen Weg. So absolvierte er im Jahr 1986 einen Kurs für Mitglieder des höheren Kommandos und wurde später zum höheren Feuerwehroffizier der zweiten Stufe befördert. Sein Fachwissen erweiterte er auch in der Feuerwehrschule in Eisenstadt.

Neben der aktiven Arbeit im heimischen Verein war er auch als Unterbefehlshabender im damaligen Zwischenbezirks-Feuerwehrverband Murska Sobota tätig, er war für die Region Goričko zuständig und für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit den österreichischen Feuerwehrvereinen, welche trotz des damaligen „Eisernen Vorhangs“ Früchte getragen hat. Die mehrjährige Arbeit hinterließ sichtbare Spuren, das Fachwissen der Feuerwehrmänner in diesem Gebiet stieg stark an, auch die Ergebnisse bei den Feuerwehrwettkämpfen waren beachtlich. Im neu gegründeten Feuerwehrverband Rogašovci übernahm er die Funktion des Vorsitzenden der Kommission für Veteranen.

Im operativen Bereich hat er sein Wissen und seine Erfahrungen auf die jüngeren operativen Feuerwehrmänner übertragen. Unter seinem Vorsitz übernahm der Feuerwehrverein im Jahr 1981 die erste Feuerwehr-Zisterne in der Region und damit eine große Verantwortung. Die Zisterne bedeutete für den Verein ein hohes Niveau von Feuerschutz und brachte neuen Fortschritt und den damit verbundenen Aufschwung. Er verbrachte viel Zeit hinter dem Lenkrad bei der Trinkwasserversorgung, manchmal auch bis zu 12 Stunden pro Tag. Tag für Tag.

Für seine engagierte Arbeit erhielt er einige Auszeichnungen. Als tragende Stütze der Zusammenarbeit der slowenischen und österreichischen Feuerwehrmännern wurde er mehrfach mit dem höchsten Feuerwehrauszeichen des Landes Burgenland ausgezeichnet. Er ist auch Träger des Auszeichens für 60 Jahre Vereinsarbeit und einem Abzeichen der Feuerwehrveteranen. Für die ganzen Bemühungen, das Unterrichten der Nachfolger und das Wirken im operativen und organisatorischen Bereich wurde er mehrmals seitens des Feuerwehrverbandes Sloweniens mit dem Feuerwehrabzeichen und den Flammen ausgezeichnet, zuletzt mit einem Auszeichen für besondere Verdienste.

Der Feuerwehrverein Sveti Jurij und der Feuerwehrverband Rogašovci werden Anton als Mentor und Motivator in Erinnerung behalten. Wir danken ihm für die selbstlose Hilfe und Freundschaft. Er bleibt in ewiger Erinnerung.

Feuerwehrverein Sveti Jurij/Feuerwehrverband Rogašovci

Dies ist der originale Text der Kameraden aus Slowenien

 

 

Nächste Termine

Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb FJLA B/S
St. Martin/Raab
19.06.2021
08:00 - 12:00
Feuerwehrjugendbewerbsabzeichen FJBA
St. Martin7Raab
19.06.2021
08:00 - 12:00
Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb FLA B/S - abgesagt!
St. Martin/Raab
19.06.2021
12:00 - 19:00
Üben BLP Gold
Rax-Bergen
20.06.2021
09:00 - 11:30
Abschnittsitzung A 7-04
Feuerwehrhaus Wallendorf
20.06.2021
10:00 - 11:30

 

LSZ-Info

  

 

Kontakt

Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf
OBR Ing. Franz Kropf
Martinigasse 18
8380 Jennersdorf
Burgenland/Österreich
T +43 676 88 11 21 16
E franz.kropf@aon.at

Partner