Kommende Termine

Wetterwarnung Österreich:

ZAMG-Wetterwarnungen 
PDF Drucken E-Mail
Montag, den 27. Juni 2011 um 20:39 Uhr

Am 25.06.2011, gegen 12.15 Uhr, stürzte bei St. Martin an der Raab ein mit 10.000 Liter Milch beladenes Schwerfahrzeug von der Auffahrtsrampe für die Autostraße in Richtung Fehring über die steile Straßenböschung in den Straßengraben.

Auf der engen Kurve war der Lenker war mit den linken Rädern seines Fahrzeuges auf das Straßenbankett geraten und kam erst nach einem kompletten Überschlag seitlich mit dem Milchtransporter zu liegen.

Der 51-jährige Berufskraftfahrer aus der Steiermark konnte sich selbst aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien. Er wurde nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus mit leichten Verletzungen wieder entlassen.

Zur Bergung des Schwerfahrzeuges wurden die Feuerwehren von St. Martin an der Raab und Jennersdorf alarmiert.

Zum Glück blieb der Transportbehälter bei dem Überschlag dicht und die Milch konnte in ein Ersatzfahrzeug umgepumpt werden.

Vor der Bergung musste die STF Jennersdorf weiters rund 500 Liter Dieseltreibstoff aus dem Fahrzeugtank in mehrere Auffangbehälter umpumpen. Danach wurde das Fahrzeug mit zwei Seilwinden aufgestellt und geborgen.

Für die Dauer der Bergearbeiten war die B 57 für etwa fünf Stunden nur erschwert passierbar.

Von der Polizei wurde eine lokale Verkehrsumleitung eingerichtet.

Die Feuerwehren von St. Martin an der Raab und Jennersdorf standen mit insgesamt 24 Mann und fünf Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von Abschnittsbrandinspektor Manfred Schreiner im Einsatz.

Bilder

 

Alle Fotos und Text: BFKDO Jennersdorf/Eduard Erber
 

 
Montag, 10. Dezember 2018

Design by: LernVid.com

Copyright © 2018 Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf
Webmaster: HV Michael Janosch